Hamburger Wochenblatt (Olaf Jenjahn), 04.12.2021

Bauprojekt soll Diekmoor entlasten

Auf dem ehemaligen Gelände eines Autovermieters in der Tangstedter Landstraße könnten neue Wohnungen entstehen. Das Gelände, auf dem sich die ehemaligen Bürogebäude des Autovermieters Europcar sowie größere Außenflächen befinden, liegt brach.

Neben der guten Anbindung an den Langenhorner Markt mit dem öffentlichen Nahverkehr und seinen Einkaufsmöglichkeiten könnte eine Bebauung des Areals auch für eine Entlastung des Diekmoors sorgen: „Die Fläche ist bereits versiegelt, in der Tangstedter Landstraße müsste keine Natur angegriffen werden“, sagt Martina Schenkewitz, Langenhorner Bezirksabgeordnete der SPD. Sie sieht darin große Vorteile für den Wohnungsbau an dieser Stelle.

Zum Hintergrund: Im Naturschutzgebiet Diekmoor sollen trotz massiven Widerstands rund 700 neue Wohnungen entstehen. Eine Bürgerbeteiligung hat Bezirksamtsleiter Michael Werner-Boelz (Grüne) ausgehebelt, in dem er die Planung an den Senat der Hansestadt „delegierte“. Für eine Bebauung in der Tangstedter Landstraße spricht sich auch die Initiative „Rettet das Diekmoor“ aus.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.